KNITTLINGEN

   
Im Südwesten Deutschlands,
genau an der Grenze zwischen
Württemberg und Baden liegt
das Städtchen Knittlingen.
Ein beeindruckendes historisches Umfeld:
Das Zisterzienserkloster, Maulbronn, die Geburtsstädte von Phillip Melanchthon, Bretten, die Reuchlinstadt Pforzheim, die Hermann Hesse Stadt Calw, Schloss Bruchsal, und weitere bekannten und historischen Sehenswürdigkeiten.
Sie machen das schwäbische Städtchen Knittlingen zum geografischen Zentrum.
   
Hier wurde um 1480 Johannes Faust geboren, den Goethe später zur literarischen Größe machte;
hier richtete um 1490 Thurn und Taxis eine Poststation ein, es war eine der Umspannstationen für Pferde auf der Reiseroute von Rheinhausen nach Innsbruck;
hier schaute Friedrich Schiller auf seiner Flucht nach Mannheim im Jahre 1782 zurück auf seine schwäbische Heimat.
   

Alles Indizien für die Präsenz und der Bedeutung des historischen Knittlingen.


Die Mundharmonika
Musikalisch spielte Knittlingen auch eine Rolle.
Wieder entdeckt und zu einem perfekten Instrument entwickelt und gefertigt wurde in Knittlingen die Mundharmonika, die von hier aus die Welt eroberte.

Der Trollinger
Historisch und sehr alt ist in Knittlingen auch der Weinanbau. In der Chronik ist nachzulesen, dass es im Jahre 1154 so viel Wein gab, dass man Kalk damit anmachte.Hier in Knittlingen gedeihen unter anderem die Rebsorten Trollinger, Lemberger, Riesling und Müller-Thurgau zu einzigartigen Weinen.
Eine der berühmten Lagen ist die „Reichshalde“.

Im benachbarten Maulbronn haben die Mönche auf dem „Eilfinger Berg“ ihren Wein angebaut. Auch heute noch wachsen dort edle Weine.

Die Weiterverarbeitung der Weintrauben erfolgte in den Keltern im Pfleghof. Schon 1596 ist im Lagerbuch des Klosters Maulbronn von drei Keltern die Rede.


Der Pfleghof
Knittlingen war eine befestigte Stadt mit Wehrtürmen, Wassergraben und Zugbrücken.

Innerhalb der Befestigung war eine kleine Anhöhe, der Pfleghof. Ihn sicherte man zusätzlich vor feindlichem Zugriff.

Die Kelter
Das historische Gebäude mit den größten Raummaßen im Zentrum soll der Nachwelt Zeugnis für die frühere Bedeutung der Stadt und des Pfleghofs sein.

 

Weitere Informationen über die Stadt erfahren Sie hier:     www.knittlingen.de

 
 

Weltklassik am  Klavier

KelterMärkte Knittlingen

KelterEvents Knittlingen

Der Verein

Vereinsversammlung

Die Kelter

KelterEventMärkte

Seminare • Workshops

Musik • Theater • Literatur

Kunst in der Kelter

Nachlese

Knittlingen

Kontakt /Impressum

    

 

     

© FORUM BAU + KULTUR KNITTLINGEN e. V.