DIE KELTER
Kelterausbau    -    Kelter-Nutzungskonzept
Wahrscheinlich gab es im Knittlinger Pfleghof im 12. oder 13. Jahrhundert mehrere Keltern. Das Gebäude, in dem sich die größte Kelter befand war mit vier Kelterbäumen ausgestattet. Sie steht heute noch. Diese Kelter hatte auch einen Fruchtboden.
Nach der totalen Zerstörung Knittlingens im Jahre 1632 und 1692, blieben im Pfleghof nur die „Große Kelter“ und „Kleine Kelter“ in ihren Grundmauern erhalten. Die „Kelter in der Mang“ wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. An dieser Stelle wurde ein Schulhaus gebaut, das heute als Wohnhaus genutzt wird.

Der Pfleghof gehörte dem Kloster Maulbronn. Am 28. September 1844 erwarb die Stadt Knittlingen die „Große Kelter“ vom Kloster und wurde für verschiedene Zwecke genutzt, zum Beispiel zum Trocknen von Tabak. Ab 1946 zog die Weinerzeugung wieder in die Kelter ein, die Winzergenossenschaft pachtete die Kelter mit der Auflage die Kelter nach modernen Gesichtspunkten auszustatten und alle technischen Geräte der Stadt zu pflegen. Nun war jedes Jahr im Herbst reges Treiben im Zentrum der Stadt.

Viele Jahre vergingen und die Kelter stand allen die Obst und Weintrauben keltern wollten zur Verfügung, bis dann ein Teil des Daches einstürzte. Einige Jahre vergingen bis der Dachstuhl erneuert werden konnte. Der Gemeinderat beschloss gleichzeitig die Kelter zur „Neutralen Nutzung“ umzugestalten. Was auch geschah.

Im Jahre 2004 unterzeichnete das FORUM BAU+KULTUR KNITTLINGEN e.V. (FBK) einen Pachtvertrag für die Kelter mit der Absicht das ehrwürdige Gemäuer in ein Kommunikations-Zentrum im Herzen der Stadt zu verwandeln.

 
Geschichte trifft Moderne.
Verschiedene Gedanken, Konzepte und Pläne kursieren in den letzten Jahren in der Öffentlichkeit und im Forum über die Kelter. Die Ansichten sind weiträumig und zwar vom Abreißen bis hin zum Hotel ausbauen. Beide Varianten sind nicht mehr möglich, denn das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Die Bezuschussung mit öffentlichen Geldern wurde mit einer „Neutralen Nutzung“ verbunden. Das heißt, dass das Dach nur mit einfachen Bieberschwänzen Ziegeln und Schindeln gedeckt werden durfte.

Das FBK ist nun dabei nach einem Jahr intensiver Beratung und Nutzung orientierten Erkenntnissen Pläne zu erarbeiten die allen Anforderungen gerecht werden. Dabei spielen immer die große „Halle“ unter historischen Aspekten eine große Rolle.

 
       
 

Ein ehrgeiziges Projekt das in unserer Region einzigartig sein wird. Die elektrischen Installationen wurden inzwischen erneuert, eine Bühne eingebaut und rustikale Tische und Stühle aufgestellt. Der nächste Schritt sind die Sanitären Anlagen, die zeitnah eingebaut werden sollen. Alle weiteren Maßnahmen werden im Bauausschuss diskutiert und in verbindliche Baupläne einfließen.

Die Kelter kann auch heute schon von jedermann, Vereine, Privat oder Firmen genutzt bzw. angemietet werden. Die vom FBK inszenierten Veranstaltungen erfreuen sich zahlreicher Besucher. Auch in diesem Jahr bietet das Forum ein interessantes Programm.

 
Aktueller Stand zum Kelterausbau
2013 hat der Gemeinderat beschlossen das Ausbaukonzept das FBK und Ausbaugremium erarbeitet hat, in konkrete Baupläne „umzuwandeln“. Die Fertigstellung der Pläne erfolgte Ende 2013. Anfang 2014 werden dem Gemeinderat die fertigen Pläne zur Information vorgelegt. Danach wird das Baugesuch beim Landratsamt eingereicht.
 
Die Finanzierung
Zur Finanzierung der Kelter-Neugestaltung im Innenbereich nutzt das FBK alle Möglichkeiten. Einerseits werden die Mitgliedsbeiträge dafür verwendet, andererseits bittet das Forum Industrie, Handwerk und private Personen um finanzielle Unterstützung. Zudem werden Gelder mit den Veranstaltungen erwirtschaftet. Also ein Mix vieler Möglichkeiten.
   
     
Brettener Str. 49, 75438 Knittlingen
 
     
Brettener Str. 14, 75438 Knittlingen
 
Idee, Konzept:
Gerd Schweizer, Knittlingen, Tel.: 07043 93 22-0, www.gerdschweizer.de
Initiator:
FBK FORUM BAU+KULTUR Knittlingen e.V.
Kalkofenstraße 6
75438 Knittlingen


Telefon: 07043 93 22-0
Fax:       07043 93 22-10
eMail:     info@fbk-forum.de
Web:      www.fbk-forum.de

 

Weltklassik am Klavier

KelterMärkte Knittlingen

KelterEvents Knittlingen

Der Verein

Vereinsversammlung

Die Kelter

KelterEventMärkte

Seminare • Workshops

Musik • Theater • Literatur

Kunst in der Kelter

Nachlese

Knittlingen

Kontakt /Impressum

    

 

     

© FORUM BAU + KULTUR KNITTLINGEN e. V.